Pressestimmen zum Kongress Armut und Gesundheit 2016

Großes Gefälle in Deutschland - Armut und Gesundheit

16.03.2016 | Quelle: Deutschlandfunk | Autorin: Daniela Siebert

http://srv.deutschlandradio.de/themes/dradio/script/aod/index.html?audioMode=3&audioID=440996&state=

Armuts-Kongress: Gesundheit wird zur Geldsache

17.03.2016 | Ärzte Zeitung

Sozial benachteiligte Menschen in Deutschland leiden deutlich häufiger an chronischen Erkrankungen als der Rest der Bevölkerung, heißt es zum Start des Kongresses "Armut und Gesundheit".

www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/versorgungsforschung/article/907354/armuts-kongress-gesundheit-geldsache.html 

Sozialstaat mit Versorgungslücken

17.03.2016 | Neues Deutschland | Autorin: Ulrike Henning

21. Kongress »Armut und Gesundheit« besteht auf Chancengleichheit für alle in Deutschland lebenden Menschen

www.neues-deutschland.de/artikel/1005490.sozialstaat-mit-versorgungsluecken.html

Sie machen uns krank

19.03.2016 | Junge Welt | Autor: Johannes Supe

Marktlogik, Lobbyismus, Freihandelsabkommen: Ein Berliner Kongress beleuchtet auch die Feinde des Gesundheitssystems

www.jungewelt.de/2016/03-19/021.php

Präventionsgesetz: Kooperation macht Probleme

17.03. 2016 | Ärzte Zeitung

Nach der Reform ist vor der Reform - das gilt offenbar auch für das Präventionsgesetz. Vertreter der Kommunen fühlen sich zu wenig eingebunden.

www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/versorgungsforschung/article/907346/praeventionsgesetz-kooperation-macht-probleme.htmhttp://www.neues-deutschland.de/artikel/1005490.sozialstaat-mit-versorgungsluecken.html

Gesundheit für alle - oder auch nicht.

21.03.2016 | Neues Deutschland | Ulrike Henning

Trotz Versicherungspflicht haben nicht alle Menschen Zugang zur medizinischen Versorgung

www.neues-deutschland.de/artikel/1005854.gesundheit-fuer-alle-oder-auch-nicht.html

Armut macht krank

17.03.2016 | Der Armutsblog (Paritätischer Gesamtverband) | Autorin: Janina Trebing

Armut ist das größte Risiko für die Gesundheit. Bis zu zehn Lebensjahre verlieren die von Armut Betroffenen. Forderungen werden laut, Gesundheit als ein Menschenrecht politisch zu verankern.

www.armutskongress.de/armutsblog/ak/armut-macht-krank

Lebenserwartung: Länger leben im Ländle

13.4.2016 | Der Tagesspiegel | Autorin: Adelheid Müller-Lissner

Die Deutschen werden immer älter – aber im Süden lebt man länger als im Norden. Und Arme sterben früher. Was sind die Ursachen?

www.tagesspiegel.de/wissen/lebenserwartung-laenger-leben-im-laendle/13437160.html

 

 

Pressekontakt

Fragen rund um den Kongress, Presseakkreditierungen und Interviewwünsche richten Sie bitte an:

Marion Amler
Gesundheit Berlin-Brandenburg
Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Friedrichstraße 231
10969 Berlin

Fon: 030 4431 90 72
Fax: 030 44 31 90 63
presse(at)gesundheitbb.de