Das Kongressprogramm in der Übersicht

Hier erhalten Sie nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen des Kongresses Armut und Gesundheit 2018. Der Planer ermöglicht ein leichtes Auffinden sowie das Sortieren von Veranstaltungen nach Zeitschienen.

Viele der Referierenden haben erläuternde Texte zu ihren Veranstaltungen eingestellt ("Abstracts"), die Sie ebenfalls hier finden. Damit können Sie sich einen detaillierteren Eindruck über den Inhalt der Panels verschaffen. Sie finden die Texte auf den Unterseiten der jeweiligen Veranstaltungen. 

###CON_name###

Menschen in der Arbeitslosigkeit

Dienstag 16:15 Uhr

Andere

095 Gesundheitsförderung mit (Langzeit)arbeitslosen - wie es gelingen kann

»Selbstvermittlungscoaching mit (langzeit-) arbeitslosen Menschen. Wie Teilhabe, Befähigung und Resilienz sich mit Gesundheitsförderung (im engeren Sinne) und Arbeitsmarktintegration verbinden«
Werner Lüttkenhorst, Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband, Landesverband Nordrhein-Westfalen e. V., Düsseldorf,
, ,
, ,

Abstract

Abstract

»Selbstvermittlungscoaching mit (langzeit-) arbeitslosen Menschen. Wie Teilhabe, Befähigung und Resilienz sich mit Gesundheitsförderung (im engeren Sinne) und Arbeitsmarktintegration verbinden«
Werner Lüttkenhorst, Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband, Landesverband Nordrhein-Westfalen e. V., Düsseldorf,
, ,
, ,

Abstract

Abstract

»Gesundheitliche Chancengleichheit in Nürnberg – Qualitative Erhebung von gesundheitsbezogenen Bedarfen arbeitsloser Menschen zur wohnortnahen Gesundheitsförderung«
Jasmin Strauss, Jobcenter Nürnberg-Stadt,
Kim-Nicole Retzlaff, Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg,
, ,

Abstract

Abstract

»Vorläufige Ergebnisse der Evaluation einer integrierten Arbeits- und Gesundheitsförderung von Menschen im SGB II Bezug in Essen«
Jessy Haupt, IMIBE Universitätsklinikum Essen,
Dr. rer. med. Claudia Pieper, IMIBE, Universitätsklinikum Essen,
, ,

Abstract

Abstract

Podiumsdiskussion mit Statements von:
Moderation:

»Projekte und Programme aus dem Handlungsfeld Arbeitslosigkeit«
Prof. Dr. Thomas Elkeles, Hochschule Neubrandenburg,

Prof. Dr. Gisela Mohr, ehemals Universität Leipzig,

, ,

Abstract

Abstract


Kontaktdaten

Fragen rund um den Kongress Armut und Gesundheit beantwortet Ihnen das Kongressteam.

kongress(at)gesundheitbb.de

Fon: 030 44 31 90 73

Fax: 030 44 31 90 63