Das Kongressprogramm in der Übersicht

Hier erhalten Sie nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen des Kongresses Armut und Gesundheit 2018. Der Planer ermöglicht ein leichtes Auffinden sowie das Sortieren von Veranstaltungen nach Zeitschienen.

Viele der Referierenden haben erläuternde Texte zu ihren Veranstaltungen eingestellt ("Abstracts"), die Sie ebenfalls hier finden. Damit können Sie sich einen detaillierteren Eindruck über den Inhalt der Panels verschaffen. Sie finden die Texte auf den Unterseiten der jeweiligen Veranstaltungen. 

###CON_name###

Kinder im Kita- und Schulalter

Dienstag 11:30 Uhr

Workshop

009 Herausforderungen und Gelingensfaktoren bei der Verbindung von kommunaler Gesundheitsförderung und Setting-Ansatz am Beispiel des Präventionsnetzwerks Ortenaukreis

»Das Präventionsnetzwerk Ortenaukreis – Konzept, Ergebnisse, Verstetigung«
Ullrich Böttinger, Landratsamt des Ortenaukreises, Kehl,
, ,
, ,

Abstract

Abstract

»Praxis der Präventionsbeauftragten im Rahmen einer kommunalen Gesamtstrategie der Gesundheitsförderung«
Sarah Henschke & Angela Schickler, Landratsamt des Ortenaukreises, Kehl,
, ,
, ,

Abstract

Abstract

»Organisationsentwicklung von Kitas und Grundschulen zu gesundheitsförderlichen Organisationen – Einblicke in die Praxis«
Stefanie Schopp, Evangelische Hochschule Freiburg,
, ,
, ,

Abstract

Abstract

»Die Evaluation komplexer Interventionen – Design und Ergebnisse der Evaluation des PNO«
Prof. Dr. Klaus Fröhlich-Gildhoff & Katharina Rauh, Evangelische Hochschule Freiburg,
, ,
, ,

Abstract

Abstract

Podiumsdiskussion mit Statements von:
Moderation:

»Herausforderungen und Gelingensfaktoren bei der Verbindung von kommunaler Gesundheitsförderung und Setting-Ansatz am Beispiel des Präventionsnetzwerks Ortenaukreis (PNO)«
Prof. Dr. Klaus Fröhlich-Gildhoff & Katharina Rauh, Evangelische Hochschule Freiburg,

, ,

, ,

Abstract

Abstract


Kontaktdaten

Fragen rund um den Kongress Armut und Gesundheit beantwortet Ihnen das Kongressteam.

kongress(at)gesundheitbb.de

Fon: 030 44 31 90 73

Fax: 030 44 31 90 63