Das Kongressprogramm in der Übersicht

Hier erhalten Sie nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen des Kongresses Armut und Gesundheit 2017. Sie können nach Veranstaltungen suchen oder - soweit vorhanden - in den Abstracts der Referierenden konkretere Informationen zu den Inhalten einzelner Panels erhalten.

Das Programmheft können Sie hier einsehen.

###CON_name###

Versorgung, Selbsthilfe, Patientinnen und Patienten

Freitag 11:00 Uhr

Workshop

116 „In einer Spirale nach oben“ – zur Bedeutung von Zieloffenheit, Selbstbestimmtheit, Selbstkontrolle und kontrolliertem Konsum in der Suchthilfe

»„In einer Spirale nach oben“ – warum eine Arbeitshilfe zur Selbstkontrolle?«
Ingolf Majuntke, Fachstelle für Sucht und Suchtprävention – DROBS Leer,
, ,
, ,

Abstract

Abstract

»Wirksamkeit, Akzeptanz und Probleme des Selbstkontrollprogramms«
Prof. Dr. Knut Tielking & Tim Berthold, Hochschule Emden/Leer,
, ,
, ,

Abstract

Abstract

»Praxisorientierte Fortbildung zur Gesundheitsförderung in der Sucht- Selbsthilfegruppe vor Ort«
Marianne Kleinschmidt, Deutscher Caritasverband e. V., Berlin
Lothar Kremer, Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.,
, ,

Abstract

Abstract

Podiumsdiskussion mit Statements von:
Moderation:

»«
Prof. Dr. Knut Tielking, ,

, ,

, ,

Abstract

Abstract


Kontaktdaten

Fragen rund um den Kongress Armut und Gesundheit beantwortet Ihnen das Kongressteam.

kongress(at)gesundheitbb.de

Fon: 030 44 31 90 73

Fax: 030 44 31 90 63


Kongress 2018

Im kommenden Jahr findet der Kongress am Dienstag und Mittwoch, 20. und 21. März 2018 statt.

Veranstaltungsort:

Technische Universität Berlin

Straße des 17. Juni 135

10623 Berlin