Das Kongressprogramm in der Übersicht

Hier erhalten Sie nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen des Kongresses Armut und Gesundheit 2017. Sie können nach Veranstaltungen suchen oder - soweit vorhanden - in den Abstracts der Referierenden konkretere Informationen zu den Inhalten einzelner Panels erhalten.

Das Programmheft können Sie hier einsehen.

###CON_name###

Versorgung, Selbsthilfe, Patientinnen und Patienten

Donnerstag 14:15 Uhr

Fachforum

111 PatientInnen unterstützen und begleiten, ehrenamtlich und engagiert. Die Bedeutung der Patientenbegleitung am Beispiel von PatientenfürsprecherInnen, Vernetzungen auf Landes-, regionaler und lokaler Ebene

»Fürsprache für Patientinnen und Patienten: landesweite Entwicklungen und Unterstützungen für Patientenfürsprecherinnen und -sprecher«
Dirk Meyer, Patientenbeauftragter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen, Bochum
Peter Häusser, Unabhängige Patientenberatung Tübingen e. V.,
Dr. PeterWüst, Der Landesbeauftragte für Patientenschutz des Landes Niedersachsen, Hannover

Abstract

Abstract

»Mehr Zeit für Patientinnen und Patienten: Professionalisierung durch die Zusammenarbeit mit dem Qualitäts- und Beschwerdemanagement«
Arndt Winterer, Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen, Bochum
, ,
, ,

Abstract

Abstract

»Sichtweisen und Unterstützungen in Krankenhäusern«
Dr. Hubertus Bürgstein, Klinikum Leverkusen,
, ,
, ,

Abstract

Abstract

Podiumsdiskussion mit Statements von:
Moderation:

»«
Gaby Schütte & Stefan Feuerstein, Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen, Bochum

, ,

, ,

Abstract

Abstract


Kontaktdaten

Fragen rund um den Kongress Armut und Gesundheit beantwortet Ihnen das Kongressteam.

kongress(at)gesundheitbb.de

Fon: 030 44 31 90 73

Fax: 030 44 31 90 63


Kongress 2018

Im kommenden Jahr findet der Kongress am Dienstag und Mittwoch, 20. und 21. März 2018 statt.

Veranstaltungsort:

Technische Universität Berlin

Straße des 17. Juni 135

10623 Berlin