Das Kongressprogramm in der Übersicht

Hier erhalten Sie nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen des Kongresses Armut und Gesundheit 2018. Der Planer ermöglicht ein leichtes Auffinden sowie das Sortieren von Veranstaltungen nach Zeitschienen.

Viele der Referierenden haben erläuternde Texte zu ihren Veranstaltungen eingestellt ("Abstracts"), die Sie ebenfalls hier finden. Damit können Sie sich einen detaillierteren Eindruck über den Inhalt der Panels verschaffen. Sie finden die Texte auf den Unterseiten der jeweiligen Veranstaltungen. 

###CON_name###

Gesundheitspolitik

Mittwoch 13:45 Uhr

Workshop

061 Drei Jahre Präventionsgesetz: Braucht die Prävention mehr Gesetz?

»Zur Umsetzung des Präventionsgesetzes: Strukturen, Prozesse und Finanzen«
Werner Mall, AOK Nordost,
, ,
, ,

Abstract

Abstract

Podiumsdiskussion mit Statements von:

»«
Wolfgang Schmülling, Landkreis Ludwigslust-Parchim & Vorstandsvorsitzender der Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Mecklenburg-Vorpommern e. V.,

Claudia Gerken, Kooperationsprojekt „Gesundheitsfachkräfte in Schulen“, Gesundheitsamt Bremen,

Nina Krause, Kooperationsprojekt "Bewusst-Gesund-Aktiv" des Paritätischen Gesamtverbandes (angefragt),

Abstract

Abstract

Moderation:

»Drei Jahre Präventionsgesetz: Braucht die Prävention mehr Gesetz?«
Dr. Bernard Braun, Universität Bremen,

Stefan Pospiech, Gesundheit Berlin-Brandenburg e. V., Berlin,

, ,

Abstract

Abstract


Kontaktdaten

Fragen rund um den Kongress Armut und Gesundheit beantwortet Ihnen das Kongress-Team.

kongress(at)gesundheitbb.de

Fon: 030 44 31 90 73
Fax: 030 44 31 90 63


Save the date

Am Donnerstag und Freitag, 14. und 15. März findet der Kongress Armut und Gesundheit 2019 an der Technischen Universität Berlin statt.

Merken Sie sich den Termin schon jetzt vor!