Das Kongressprogramm in der Übersicht

Hier erhalten Sie nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen des Kongresses Armut und Gesundheit 2018. Der Planer ermöglicht ein leichtes Auffinden sowie das Sortieren von Veranstaltungen nach Zeitschienen.

Viele der Referierenden haben erläuternde Texte zu ihren Veranstaltungen eingestellt ("Abstracts"), die Sie ebenfalls hier finden. Damit können Sie sich einen detaillierteren Eindruck über den Inhalt der Panels verschaffen. Sie finden die Texte auf den Unterseiten der jeweiligen Veranstaltungen. 

###CON_name###

Freitag 11:00 Uhr

Workshop

116 „In einer Spirale nach oben“ – zur Bedeutung von Zieloffenheit, Selbstbestimmtheit, Selbstkontrolle und kontrolliertem Konsum in der Suchthilfe

»„In einer Spirale nach oben“ – warum eine Arbeitshilfe zur Selbstkontrolle?«
Ingolf Majuntke, Fachstelle für Sucht und Suchtprävention – DROBS Leer,
, ,
, ,

Abstract

Abstract

»Wirksamkeit, Akzeptanz und Probleme des Selbstkontrollprogramms«
Prof. Dr. Knut Tielking & Tim Berthold, Hochschule Emden/Leer,
, ,
, ,

Abstract

Abstract

»Praxisorientierte Fortbildung zur Gesundheitsförderung in der Sucht- Selbsthilfegruppe vor Ort«
Marianne Kleinschmidt, Deutscher Caritasverband e. V., Berlin
Lothar Kremer, Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.,
, ,

Abstract

Abstract

Podiumsdiskussion mit Statements von:
Moderation:

»«
Prof. Dr. Knut Tielking, ,

, ,

, ,

Abstract

Abstract


Kontaktdaten

Fragen rund um den Kongress Armut und Gesundheit beantwortet Ihnen das Kongressteam.

kongress(at)gesundheitbb.de

Fon: 030 44 31 90 73

Fax: 030 44 31 90 63


Anmeldung

Hier können Sie sich für den kommenden Kongress 2018 anmelden: