Das Kongressprogramm in der Übersicht

Hier erhalten Sie nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen des Kongresses Armut und Gesundheit 2017. Sie können nach Veranstaltungen suchen oder - soweit vorhanden - in den Abstracts der Referierenden konkretere Informationen zu den Inhalten einzelner Panels erhalten.

Das Programmheft können Sie hier einsehen.

###CON_name###

Gesundheitspolitik

Donnerstag 11:30 Uhr

Fachforum

044 Ein Jahr Präventionsgesetz: Was hat sich getan und was nicht und warum?

»Landesrahmenvereinbarungen für Prävention und Gesundheitsförderung: Was wurde vereinbart?«
Werner Mall, AOK Nordost, Berlin
, ,
, ,

Abstract

Abstract

»Von Null auf 100? Die kommunale Gesundheitsförderung seit dem Präventionsgesetz«
Gerhard Meck, Gesunde Städte-Netzwerk, Berlin
, ,
, ,

Abstract

Abstract

Podiumsdiskussion mit Statements von:

»«
Dr. Hans Böhmann, Klinikum Delmenhorst gGmbH,

Sieglinde Ludwig, Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, Sankt Augustin

Werner Mall, AOK Nordost, Berlin,

Abstract

Abstract

Moderation:

»«
Dr. Bernard Braun, Universität Bremen,

Stefan Pospiech, Gensudheit Berlin-Brandenburg e. V.,

, ,

Abstract

Abstract

Dieses Fachforum möchte die Diskussionen zum Präventionsgesetz des vorangegangenen Kongresses weiterführen. Schwerpunkte werden sein:

  • der Stand der zahlreichen Kooperationsverpflichtungen,
  • die Entwicklung einer nationalen Präventionsstrategie,
  • die nationale Präventionskonferenz sowie
  • die Konkretisierung der Ziele des Präventionsgesetzes für die präventionsrelevanten Lebenswelten.

Dazu dient nach zwei kurzen einführenden Referaten die offene Diskussion der
TeilnehmerInnen mit einer Gruppe von ExpertInnen aus Krankenkassen,
Unfallversicherung, Wohlfahrtsverbänden und kommunalen Einrichtungen und
Initiativen.


Kontaktdaten

Fragen rund um den Kongress Armut und Gesundheit beantwortet Ihnen das Kongressteam.

kongress(at)gesundheitbb.de

Fon: 030 44 31 90 73

Fax: 030 44 31 90 63


Anmeldung

Ab sofort können Sie sich zu Frühbucherkonditionen für den kommenden Kongress 2018 anmelden: