Informationen zur Programmgestaltung

  • Für einen Einzelbeitrag ist eine vortragende Person vorgesehen. Des Weiteren kann jeder Beitrag aufgrund sehr begrenzter räumlicher Kapazitäten nur durch eine Person auf dem Podium präsentiert werden.
    Alle an einem Beitrag beteiligten Autor*innen (z.B. Forschungsgruppen) können im Konferenzplaner (unserer neuen Online-Software) genannt werden.
  • Alle Veranstaltungen sollten möglichst paritätisch durch Männer und Frauen besetzt sein.
  • Die Veranstaltung soll von zwei Moderierenden begleitet werden. Eine vorbereitende Abstimmung bzgl. der Aufgabenverteilung (z. B. Einleitung, Moderation der Referate, Statements, Moderation der Diskussion, Zusammenfassung der Veranstaltungsergebnisse) sollte stattfinden. Hierzu bieten wir Ihnen an, für Ihre Veranstaltung im Vorfeld des Kongresses eine Telefonkonferenz zu organisieren und vorzubereiten. Setzen Sie sich gerne dazu mit uns in Verbindung.
  • Die Veranstaltungen haben in der Regel eine Dauer von 90 Minuten. Abweichende Veranstaltungskonzepte (freie Formate) sind willkommen und werden vom Kongress-Team geprüft.
  • Alle Veranstaltungen sollen grundsätzlich genügend Zeit für Diskussionen mit dem Publikum bieten.
  • Die zeitliche Einordnung der Veranstaltungen hängt u.a. von der Raumplanung ab und davon, dass zu allen Zeiten ein möglichst ausgewogenes Angebot gewährleistet werden soll. Sollten Sie sich für den Kongress Armut und Gesundheit bewerben, blocken Sie sich bitte beide Veranstaltungstage ganztägig bis die finalen Planungen abgeschlossen sind!
  • Veranstaltungen, die einem Themenbereich zugeordnet werden, z.B. Veranstaltungen im Bereich „Ältere Menschen“, finden nach Möglichkeit nacheinander (und nicht parallel zueinander) statt. Aufgrund der Zeitstruktur des Kongresses müssen in Themenfeldern mit mehr als fünf Sessions Veranstaltungen parallel stattfinden.

Kontaktdaten

Fragen rund um den Kongress Armut und Gesundheit beantwortet Ihnen das Kongress-Team.

kongress(at)gesundheitbb.de

Fon: 030 44 31 90 73
Fax: 030 44 31 90 63


Save the date

Am Donnerstag und Freitag, 14. und 15. März findet der Kongress Armut und Gesundheit 2019 an der Technischen Universität Berlin statt.

Merken Sie sich den Termin schon jetzt vor!