Auswahlkriterien zur Begutachtung der Veranstaltungs- und Beitragsvorschläge

Die Begutachtung der eingereichten Beiträge zum Kongress Armut und Gesundheit 2019 findet durch Programmkomitees statt. Die Programmkomitees setzen sich zusammen aus Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Praxis, Zivilgesellschaft und dem Kongress-Team. Sie sind das jeweilige Entscheidungsgremium. Gemeinsam sichten und bewerten sie die fristgerecht eingegangenen Beiträge und treffen die inhaltliche Programmauswahl für das entsprechende Themenfeld.

Inhaltliche Auswahlkriterien sind hierbei:

  • die Relevanz des Beitrages für den Zusammenhang von Armut und Gesundheit und/oder für das Verständnis von sozial bedingten gesundheitlichen Ungleichheiten,
  • der Bezug des Beitrags zum aktuellen Themenschwerpunkt „Health in All Policies“ (zur Orientierung siehe Diskussionspapier für den Kongress 2019),
  • die (anhaltende) Aktualität des Beitrages,
  • die praktische bzw. wissenschaftliche Übertragbarkeit (Möglichkeit des Transfers auf andere Projekte/Initiativen bzw. Anschlussfähigkeit an aktuelle Diskurse),
  • die Berücksichtigung der Perspektiven von Menschen, die von Armut und schlechteren Gesundheitschancen betroffen sind,
  • die Berücksichtigung ressortübergreifender und intersektoraler Perspektiven sowie
  • der Multilog: Einbezug von Praxis, Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft.

Formale Auswahlkriterien:

  • Die Beiträge enthalten keine Produkt- oder Firmenwerbung.
  • Das Abstract ist vollständig und fristgerecht eingegangen.
  • Das Abstract ist verständlich und klar strukturiert.
  • Kriterium der Vielfalt: Bei der Besetzung des Podiums wird auf eine Vielfalt der Perspektiven geachtet (wie kulturelle Diversität, Gendersensibilität).
  • Die Besetzung des Podiums überschreitet nicht das Maximum an fünf Referierenden. Sollten für ein Podium mehr als fünf Referierende vorgesehen sein, kontaktieren Sie bitte im Vorfeld das Kongress-Team.

Die Programmkomitees und das Kongress-Team behalten sich vor, Vorschläge, die diesen Kriterien nicht gerecht werden, abzulehnen oder diese erst nach Aufnahme von Änderungswünschen anzunehmen.

Kontaktdaten

Fragen rund um den Kongress Armut und Gesundheit beantwortet Ihnen das Kongress-Team.

kongress(at)gesundheitbb.de

Fon: 030 44 31 90 73
Fax: 030 44 31 90 63


Save the date

Am Donnerstag und Freitag, 14. und 15. März findet der Kongress Armut und Gesundheit 2019 an der Technischen Universität Berlin statt.

Merken Sie sich den Termin schon jetzt vor!